Dedizierter Server

Aus LFS Manual
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Live for Speed gibt es zwei Arten von Servern: Der normale Listening Server, bei dem man auch selbst mitfahren kann (siehe Mehrspieler) oder der sogenannte dedizierte Server, der komplett ohne 3D Grafik läuft.

Bei einem dedizierten Server kannst du selbst nicht mitspielen. Der Vorteil gegenüber einem normalen Server ist, dass er nur sehr wenig Rechenzeit benötigt. Ein dedizierter Server kann somit sogar auf einem alten Pentium problemlos laufen!

Nachdem alle Dateien des Servers in ein Verzeichnis entpackt wurden, kann er durch Doppelklick auf LFS_HOST_CFG gestartet werden.

Einstellungen

In der Datei setup.cfg können verschiedene Einstellungen am Server vorgenommen werden. Alternativ dazu können diese Werte auch direkt in die .bat Datei eingegeben werden oder als Kommandozeilen Parameter in der Verknüpfung angegeben werden.

/host=Servername Der Name des Servers

/pass=Passwort Das Serverpasswort. Bei öffentlichen Servern einfach leer lassen.

/admin=Passwort Optionales Admin Passwort über das der Server ferngesteuert werden kann

/ip=x.x.x.x Falls der PC auf dem der Server läuft mehrere IP Adressen besitzt kann diese hier optional angegeben werden.

/port=63392 Gibt den Port an, den der Server verwenden soll. Verwende eine Zahl bis 65536

/mode=s2 Der Server kann im Demo, S1 oder S2 Modus betrieben werden (demo, s1, s2)

/usemaster=yes Bei hidden ist das Spiel nicht in der Serverliste sichtbar, bei no kann nur über die IP Adresse verbunden werden (no, yes, hidden)

/track=BL1R Name der Strecke (Abkürzung, Konfiguration, Richtung)

/weather=1 Gibt das gewünschte Wetter an (1, 2, 3, je nach Strecke)

/cars=[Wagen] Hier kannst du einstellen welche Wagen erlaubt sind (siehe Wagencodes)

/maxguests=23 Die maximale Anzahl der Gäste die verbinden dürfen (1-23)

/carsmax=20 Die maximale Anzahl der Fahrzeuge im Rennen (1-32)

/carshost=0 Die maximale Anzahl der Wagen auf dem Host (1-3, bei Dedi 0)

/carsguest=1 Die maximale Anzahl der Wagen pro verbundenen Spieler (1-3)

/pps=6 Die Anzahl der Pakete pro Sekunde (3-6, 12 bei LAN)

/qual=0 Länge der Qualifikation in Minuten, 0 für keine Qualy

/laps=5 Anzahl der Runden, 0 = Training

/hours=24 Renndauer in Stunden

/wind=1 Gibt die Windstärke an (0-2)

/dedicated=nogfx Dedizierter Server? (no, yes, nogfx, invisible)

/vote=yes Gibt an, ob Voting auf dem Server erlaubt ist

/select=yes Streckenauswahl (yes, no)

/rstmin=x Kein Neustart für x Minuten nach dem Start

/rstend=x Kein Neustart für x Minuten nach der Zieldurchfahrt

/autokick=spectate Automatisches Entfernen von Geisterfahrern (no, yes, ban, spectate)

/midrace=yes Teilnahme während des Rennens (yes, no)

/mustpit=no Pflichtboxenstopp (yes, no)

/start=finish Die Startreihenfolge (fixed, finish, reverse, random)

/welcome=x.txt Willkommensnachricht (200 Zeichen)

/tracks=x.txt Liste der erlaubten Konfigurationen. Diese werden in einer Textdatei einzeln aufgelistet, eine Konfiguration je Zeile.

/autosave=x Speichert Replays über den Dedizierten Server (0=aus, 1=manuell, 2=auto)

/mprdir=x Optional zu /autosave. Gibt Ordner an in dem die Replays gespeichert werden.

/fcv=no force cockpit view. Es wird die Cockpit Ansicht vom Server vorgegeben. (yes, no)

Wagencodes

Neben den Abkürzungen der Wagen können auch folgende Gruppen verwendet werden:

ALL – Alle Wagen
ROAD – Alle Straßenwagen
RACE – Alle Rennwagen

TBO – XRT, RB4, FXO
LRF – LX6, RAC, FZ5
GTR – FXR, XRR, FZR

Bandbreite der dedizierten Server

Natürlich kennt jeder Server seine Grenzen in der Bandbreite. Wieviele Server mit wievielen Spielern man aufsetzen kann, kann man mit folgender Formel berechnen:

Variablen:

D = Fahrerzahl

P = Pakete pro Sekunde (pps)

B = Bandbreite in Kilobytes


Konstanten:

96 = 1 Paket pro Sekunde pro Auto in Bytes

1024 = 1024 Byte sind 1 Kilobyte


Formel:

B = (D² * P * 96) / 1024

Beispiel: (20² * 4 * 96) / 1024 = 150 Kilobytes/Sekunde


Erläuterung der Formel:

Die Fahrerzahl muss mit hoch 2 Potenziert werden, da 20 Fahrer auch 20 Autos sehen sollen. Im Prinzip versendet der Server für 20 Fahrer also insgesamt 400 Autos.

Diese Zahl ist also der Ausgangswert. Da nur ein Paket pro Sekunde ein ziemliches "gelagge" auslösen würde, nimmt man in der Regel auf den meisten Servern einen Wert von 4. Diesen Wert multipliziert man mit der potenzierten Fahrerzahl. Man kommt nun auf ein Zwischenergebnis von 1600.

Nun noch nicht genug, so muss man nun das Zwischenergebnis mal 96 (Bytes) nehmen. Das vorläufige Endergebnis lautet nun: 153600 Bytes / Sekunde.

Da Bytes pro Sekunde schon sehr Antik klingt, rechnen wir nun den Wert in Kilobytes pro Sekunde um. Dazu muss man nur das vorläufige Endergebnis durch 1024 Teilen.

So erhält man nun das Endergebnis von: 150 Kilobytes/Sekunde.

Um den Wert in Kilobits umzurechnen, muss man das Endergebnis einfach mit 8 Multiplizieren. Anhand des Beispiels hat man dann eine benötigte Bandbreite von 1200 Kilobits/Sekunde (das entspricht 1,17 Megabit/Sekunde).


Wieviele Server kann ich also auf meinem ROOT Server unterbringen?

Rein theoretisch kann man 87 Server (100 MBit Anbindung vorrausgesetzt) auf einem ROOT Server laufen lassen (unter Vollast). Dagegen spricht natürlich die CPU Last und die Speicherauslastung. Man sollte also diese Werte beim Testbetrieb im Auge behalten.

Server Status

Sobald der Server läuft, wird der aktuelle Status angezeigt und in der Datei host63392.txt gespeichert, wobei die Zahl den aktuell eingestellten Port angibt. So lassen sich diese Informationen weiterverarbeiten und z.B. auf einer Webseite anzeigen.

lfs= Version der Serversoftware

status= (offline, online, ingame)

guests= Anzahl der verbundenen Spieler

maxguests= Maximale erlaubte Anzahl Spieler

host= Servername

pass= Optionales Serverpasswort

usemaster= Zeigt an, ob der Masterserver verwendet wird (yes, no, hidden)

trackcfg= Abkürzung der aktuellen Strecke

cars Aktuell erlaubte Wagen

qual= Qualifikation in Minuten

laps= Anzahl der Runden

conn= Name der verbundenen Spieler

Firewall & Router

Wenn sich dein Computer hinter einer Firewall befindet und/oder über einen Router oder Proxy Server mit dem Internet verbunden ist, müssen bestimmte Ports freigegeben werden, damit der LFS Server problemlos läuft. Leider müssen diese Einstellungen bei jeder Software anders vorgenommen werden, schaue dazu am besten in der Hilfe deiner Software oder im Handbuch des Routers nach.

Standardmäßig verwendet LFS den Port 63392. Über die Einstellungen des Servers kann dieser Port aber auch geändert werden. Du musst darauf achten das der eingestellte Port in beide Richtungen für TCP und UDP Pakete geöffnet ist, ansonsten kann niemand auf deinem Server spielen.

Kommandozeile

Wenn eine Verknüpfung zu LFS erstellt wurde, können verschiedene Parameter angegeben werden. Um diese zu ändern, klicke mit rechts auf das LFS Symbol und klicke auf Eigenschaften. In dem Feld Ziel kannst du nun die Parameter einfach hinter der Adresse eingeben.

/join=Servername Gibt den Namen des Servers an mit dem verbunden werden soll. Es ist auch möglich mehrere Server hintereinander einzugeben, LFS versucht dann in dieser Reihenfolge zu den Servern zu verbinden

/mode=s2 Gibt den Modus an (demo, s1, s2)

/pass=Passwort Falls es sich um einen privaten Server handelt, kann hier das Serverpasswort bzw. Adminpasswort eingegeben werden.

Chat Befehle

Chat Befehle werden direkt im Spiel über den In-Game Chat (T) eingegeben. Auch eine Belegung der F1 – F8 Tasten ist möglich. Die Serverbefehle können verwendet werden um einen normalen oder einen dedizierten LFS Server zu steuern. Hierzu meldet man sich einfach mit dem Admin Passwort an.

Einfache Befehle ohne Parameter

/restart Startet das Rennen neu

/qualify Startet eine Qualifikation

/end Beendet das Rennen

/names Schaltet Spierlernamen an/aus

/exit Beendet den Server

/help Zeigt eine Liste der Befehle an

/reinit Neustart des Servers

Befehle mit Parameter (Fahrerauswahl)

/track xxcr Strecke, Konfiguration und Richtung (z.B. BL1R)

/weather x Wetter (z.B. 1, 2, 3, ...)

/qual x Qualy Minuten (0 = keine)

/laps x Rundenanzahl (0 = Training)

/hours x Rennlänge in Stunden

/wind x Windstärke (0 – 2)

/autox x Autocross Layout laden

/axclear Autocross Layout entfernen

Befehle mit Parameter (immer)

/axlist Liste der Autcross Layouts

/maxguests x Maximale Anzahl der Spieler

/carsmax x Maximale Anzahl der Wagen

/carshost x Anzahl der Serverwagen

/carsguest x Wagen pro Spieler

/pps x Updates pro Sekunde (3 – 12)

/msg x Systemnachricht senden

/rstmin x Kein Neustart für x Minuten nach dem Start

/rstend x Kein Neustart für x Minuten nach Rennende

/autokick x Falschfahrer entfernen (no, yes, ban, spectate)

/midrace x Teilnahme während des Rennens (no, yes)

/mustpit x Pflichtboxenstopp (no, yes)

/start x Startreihenfolge (fixed, finish, reverse, random)

/pass x Neues Passwort festlegen

Kick und Banning Befehle (immer)

/spec x Spieler zum Zuschauen zwingen

/kick X Spieler kicken

/ban X Y Spieler X für Y Tage sperren (0 = 12 Stunden)

/unban X Sperrung des Spielers X aufheben

Strafen (während des Rennens)

/p_dt X Durchfahrtsstrafe

/p_sg X Stop & Go Strafe

/p_30 X + 30 Sekunden zur Endzeit

/p_45 X + 45 Sekunden zur Endzeit

/p_clear X Strafe entfernen

Befehle Servereinstellungen

/vote x Erlaube Wahl (no, yes)

/select x Erlaube Streckenwahl (no, yes)

/cars x Erlaubte Wagen (Wagencodes)